B&B Rezept-Tipp

6. Dezember 2018 | John

B&B EYEWEAR Blog Rezept Lebkuchen mit porchierter Birne 181206

Lebkuchen mit porchierter Birne

Eine feine Weihnachtsleckerei ...

Sie brauchen für die Birnen:

3 Birnen, fest, klein
1 Esslöffel Honig
3 Pimentkörner
1 Sternanis
0,75 Liter Weißwein
1/2 Teelöffel Zimt, gemahlen

Sie brauchen für den Teig:

115 Gramm Butter, weich
1 Ei
2 Teelöffel Lebkuchengewürz
250 Gramm Mehl, Typ 405
1 Prise Pfeffer, gemahlen
70 Gramm Rohrzucker
1/2 Teelöffel Salz
180 Milliliter Wasser, heiß
1/2 Teelöffel Zimt, gemahlen
180 Milliter Zuckerrübensirup

Butter zum Einfetten der Backform

Sie brauchen für die Glasur (optional):

150 Gramm Kuvertüre, Vollmilch
75 Milliliter Milch

So geht's:

Ofen auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen, 25er-Kastenform gut mit Butter einfetten.

Birnen schälen, Stiele nicht entfernen, Unterseite der Birnen ein wenig gerade abschneiden, damit sie in der Backform nicht umkippen.

Weißwein gemeinsam mit Sternanis, Piment, Zimt und Honig in einen Topf geben, aufkochen lassen, Birnen zugeben, Topf mit Deckel bedecken, Birnen beikleiner Hitze circa 15 bis 20 Minuten ziehen lassen.

Für den Teig Lebkuchengewürz, Mehle, Salz, Pfeffer und Zimt in eine Schüssel geben und gut vermischen. Zuckerrübensirup mit dem heißen Wasser in eine zweite Schüssel geben und ebenfalls gut vermischen.

Butter in eine große Schüssel geben, circa eine Minute cremig schlagen, Rohrzucker unter ständigen Rühren langsam zugeben, das Ei bei mittlerer Geschwindigkeit einrühren, Mehl- und Sirupmischung abwechselnd unter langsamen Rühren zugeben, bis ein glatter Teig entsteht.

Porchierte Birnen gut abtropfen lassen, gleichmäßig verrteilt in die gefettete Kastenform setzen, vorsichtig mit dem Teig umgießen und für circa 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen, herausnehmen und in der Form ein wenig auskühlen lassen und für das vollständige Auskühlen auf eine Kuchengitter stellen.

OPTIONAL: Kuvertüre grob hacken, zusammen mit der Milch in einen kleinen Topf unter ständigem Rühren schmelzen, bis eine glatte, glänzende Glasur entsteht, über den Kuchen geben und servieren.

Tags: Rezept . Lebkuchen . Birne . Weihnachten