B&B Rezept-Tipp

8. März 2020 | John

200308 Baerlauchknoedel B&B EYEWEAR Rezepttipp

Bärlauchknödel

In wenigen Tagen - ab Mitte März - startet je nach Region die Bärlauchsaison. Bis Anfang Mai ist das Wildkraut in der Natur zu finden ...

Sie brauchen:

200 Gramm Bärlauch
100 Gramm Butter
5 Eier, Bio
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
500 Gramm Knödelbrot
400 Milliliter Milch
Muskatnuss, frisch gemahlen
4 Schalotten, fein gewürfelt

Pfeffer  schwarz, frisch gemahlen

So geht's:

Bärlauch waschen, putzen und trocken tupfen, eine Hälfte in schmale Streifen schneiden.

50 Gramm Butter zur Milch geben und erhitzen, Knoblauch zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die zweite Hälfte der Butter in einer Pfanne auslassen, Schalotten zugeben und glasig anschwitzen, Eier verquirlen.

Knödelbrot in eine Schüssel geben, Eier, Milch-Knoblauchmischung, Bärlauchstreifen und Schalotten zufügen.

Die zweite Hälfte der Bärlauchblätter mit ein wenig Milch pürieren, ebenfalls zum Knödelbrot geben und alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Knödel formen, circa 10 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

Die Knödel eignen sich hervorragend als Beilage zu einem Gulasch oder einfach so zu einem leckeren Sößchen.

Guten Appetit.

Tags: Rezept .  Bärlauch . Kräuter